Erste Seite Zurück Weiter Letzte Seite Übersicht Grafik

Teil III – Deutung und Charakteristik

Warum haben Adorno und Horkheimer die Aufklärung so scharf und mit so schlechten Argumenten kritisiert?

Mögliche Antwort: Adorno und Horkheimer sahen sich durch die zeitgeschichtlichen Vorgänge (1944!) in den Heilserwartungen ihres chiliastischen Marxismus betrogen.

In einem Vorgang, den die Psychoanalyse „Übertragung“ nennt, haben sie dann die Schuld dafür der Aufklärung, deren Projekt sie mit ihrem eigenen (fälschlich) identifizieren, in die Schuhe geschoben.

Dies erfordert die Überwindung vergleichsweise geringerer seelischer Widerstände als es eine Korrektur der eigenen Grundauffassungen bedeutet hätte.