Erste Seite Zurück Weiter Letzte Seite Übersicht Grafik

Naturwissenschaft als disponierendes Denken

Die These:

Notizen:

Zum Positivismusverständnis von Horkheimer/Adorno: „Aufklärung ist die radikal gewordene, mythische Angst. Die reine Immanenz des Positivismus, ihr letztes Produkt, ist nichts anderes als ein gleichsam universales Tabu. Es darf überhaupt nichts mehr draußen sein, weil die bloße Vorstellung des Draußen die eigentliche Quelle der Angst ist.“ (S. 22)

„Dem Positivismus, der das Richteramt der aufgeklärten Vernunft antrat, gilt in intelligible Welten auszuschweifen nicht mehr bloß als verboten, sondern als sinnloses Geplapper.“ (S. 32)