Wie permanent sind Permalinks?

Eckhart Arnold und Stefan Müller


Wie permanent sind Permalinks?



Autor: Eckhart Arnold / Stefan Müller
Bayerische Akademie der Wissenschaften
Referat für IT und Digital Humanities

Datum: 14. Dezember 2016

erschienen in: Informationspraxis, Bd. 3, Nr. 1, 2017, http://journals.ub.uni-heidelberg.de/index.php/ip/article/view/33483


Zusammenfassung:

In diesem Artikel versuchen wir einige Missverständnisse aufzuklären, die das Konzept von „Permalinks“ betreffen. Wir erörtern zunächst, was Permalinks sind und welchem Zweck sie dienen. Unserer Ansicht nach sind Permalinks weniger als eine technische Kategorie zu verstehen denn als ein Versprechen der bereitstellenden Institution oder Person, die als Permalinks ausgewiesenen Links künftig nicht zu löschen oder zu ändern.

Nach einer begrifflichen Abgrenzung von anderen Linkarten diskutieren wir das Verhältnis von Permalinks zu anderen digitalen Identifikatoren, insbesondere DOIs. Wir stellen keinen wesentlichen Vorteil von DOIs gegenüber Permalinks fest. Anschließend diskutieren wir den Einsatz von Permalinks in der Praxis: Erst Permalinks machen Internetquellen zitierbar. Dennoch kann es in bestimmten Fällen unerlässlich sein, Internetquellen auch ohne Permalink zu verwenden. Permalinks auf lebende Dokumente und Datenbankten sollten immer auf einen bestimmten zeitlichen Zustand des Objekts verweisen und im Falle von Datenbanken auch auf die konkrete Suchanfrage (anstelle nur des einzelnen Datensatzes oder, umgekehrt, der Datenbank im Ganzen). Bei der Abwicklung von wissenschaftlichen Institutionen ist darauf zu achten, dass im Rahmen des Abwicklungsplans auch für die geregelte Übertragung der Permalinks an einen neuen Besitzer Sorge getragen wird.

Wir schließen mit einem konkreten Praxisbeispiel, dem Aufbau des Publikationsservers der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Dabei haben wir gelernt, dass BV-Nummern nicht für Permalinks zu verwenden sind, weil sie - z.B. im Rahmen der Doublettenkorrektur - stillschweigend gelöscht werden können.

Schlüsselwörter: Permalink, Zitieren von Internetquellen, Digitale Identifikatoren, Elektronisches Publizieren, DOI

English abstract: In this essay we try to clarify certain misunderstandings concerning the concept of „permalinks“. We start by explaining what permalinks are and what their purpose is. In our opinion permalinks should not primarily be understood as a technical category but as a promise of the supplying institution or person, not delete or change the links that are marked as permalinks in the future.

After a conceptual distinction from other link types, we discuss the relation of permalinks to other digital identifiers, in particular DOIs. We find that DOIs do not have any advantages over permalinks. Then, we discuss the practical usage of permalinks: Permalinks make internet sources quotable in the first place. None the less it is in some cases unavoidable to use internet sources that do not have a permalink. Permalinks for living documantes or databases should always refer to particular state of the reffered object in time. In the case of databases they should furthermore point to a particular query or its result - rather than just a particular set of data or the database as a whole. When shutting down a scientific institution, care should be taken to ensure an orderly transfer of its permalinks to a new owner.

We close with a practical example, concerning the buildup of a publication server of the Bavarian Academy of Sciences. We have learned that BV-numbers (i.e. the identificators of the combined Bavarian library cataloge) cannot be used as part of a permalink, because they may silently be removed - for example in the course of dublet-correction.

Keywords: permalinks, quotation of internet sources, digital identificator, electronic publishing, DOI


Bibliographischer Hinweis

Zitation:

Eckhart Arnold / Stefan Müller: Wie permanent sind Permalinks?


BibTeX-Eintrag:

@Article{Arnold-Mueller2017a,
author = {Eckhart Arnold and Stefan Müller},
title = {Wie permanent sind Permalinks?},
journal = {Informationspraxis},
volume = {3},
issue = {1},
year = {2017},
doi = {http://dx.doi.org/10.11588/ip.2016.2.33483},
Url = {http://journals.ub.uni-heidelberg.de/index.php/ip/article/view/33483},
AlternativeUrl = {https://eckhartarnold.de/papers/2016_Permalinks/Arnold_Mueller_2016_Permalinks.html},
pdf = {http://journals.ub.uni-heidelberg.de/index.php/ip/article/view/33483/28259}
}

Ausdruckbare PDF-Version des Dokuments

t g+ f @